Wiehl | Straßenräume


1.Preis

Titel | begrenzter, einphasiger freiraumplanerischer und verkehrsplanerischer Realisierungswettbewerb

Auslober | Stadt Wiehl

Visualisierung | Thoma.la, Matthias Thoma

 

Mit der geplanten Reduzierung und Entschleunigung des Verkehrs kann der öffentliche Raum in der Stadtmitte neu gedacht werden. Aus dem Transitraum soll ein Aufenthaltsraum werden. Dem Verweilenden erschließen sich neue Perspektiven und Räume, die es in Szene zu setzten gilt.

Das Herz der Stadt bildet der Rathausplatz am Kreuzungspunkt der Stadtachsen. Er ist die Visitenkarte der Stadt. Hier liegen sich diagonal gegenüber zwei prägende Bereiche. zum einen der repräsentative Rathausplatz mit der neuen Freitreppe als „Tribüne“, gemeinsam mit Kirche und Gemeindezentrum der ideelle Mittelpunkt des Stadtzentrums, zum anderen der Bereich zwischen Hauptstraße und Weiherplatz, der als Fußgängerbereich ein großes Potenzial als urbaner Geschäfts- und auch Veranstaltungsbereich besitzt. Mit der räumlichen Neustrukturierung, einem durchgängigen Belag und attraktiven Setzungen, wie dem Wasserspiel am Hemplatz, dem „Tanzboden“ mit der kleinen Stadtloggia und der mit Blütenbäumen überstellten Grünfläche als Gelenk zum Weiherplatz, entwickelt sich eine Raumfolge mit hoher Aufenthaltsqualität und guter Geschäftslage.

Der südliche Bereich der Bahnhofstraße wird dem Typus einer baulich gefassten Stadtstraße entsprechend, mit Bäumen und Mobiliar gestaltet.




Lageplan

Nutzung öffentlicher Räume / bespielbare Stadt

Stadtachsen / Raumsequenzen

Lageplan | Ausschnitt

Visualisierung | Bahnhofstraße

Visualisierung | Rathausplatz