Weiden | Turnerbundgelände


1. Preis

Titel |  Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil mit vorgeschaltetem Auswahl-/ Losverfahren

– „Turnerbundgelände und angrenzende Flächen“, Stadt Weiden i.d.Opf.

Auslober | Stadt Weiden i.d.Opf.

Architekten | Zwingel und Dilg, München

 

Auf dem ehemaligen Sportgelände sollen 300 Wohneinheiten entstehen. Die vorhandenen parkartigen Strukturen bilden die „grüne Kulisse“ für das neue Quartier. Die Biotopstrukturen werden erhalten und für die Strukturierung des neuen Quartiers genutzt.

Im Quartier selbst bietet ein differenziertes System abgestufter Freiräume vielfältige Möglichkeiten der Nutzung und Partizipation. Eine wichtige Rolle bei der Zonierung nehmen die halbprivaten Vorzonen der Reihenhäuser und Foyers der Punkthäuser ein. Den Reihenhäusern sind im Erdgeschoss Privatgärten direkt zugeordnet. Die Geschosswohnungen verfügen über Balkone bzw. Loggien und können die gemeinschaftlichen Dachgärten nutzen oder in Verbindung mit dem vorgeschlagenen Kinder- und Seniorenbauernhof Parzellen im Umfeld bewirtschaften. Das Quartier ist im Inneren autofrei.




Lageplanausschnitt

Lageplan