Unterschleißheim | Michael-Ende-Schule


1.Preis

Titel | Nichtoffener Realisierungswettbewerb

Auslober | Stadt Unterschleißheim

Architekten | Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten, Nürnberg

 

Von einer waldähnlichen Kulisse umgeben bildet das Freiflächenkonzept drei Schwerpunktbereiche mit unterschiedlichen Charakteren aus.

Der offen gestaltete Vorplatz ist Adresse für Schule, Sport und Wohnen und gewährleistet mit dem Vorfahrtsbereich ein sicheres Ankommen und Abholen. Die Anlieferung sowie die Stellplätze für Lehrer und Bewohner sind flächensparend seitlich der Schule oberirdisch angeordnet. Ein durchlässiger, grüner Belag (Rasenfugenpflaster) trägt zum sparsamen Umgang mit Ressourcen bei.

Der Sport- und Freizeitbereich ist als flächenübergreifende, z. T. modellierte EPDM-Fläche gestaltet und kann so mit ergänzenden Bewegungsangeboten, wie z. B. Trampolinen, zusammenhängend als Pausenfläche genutzt werden.

Das Komplementär hierzu bildet der Natur- und Abenteuerspielbereich mit Hügel, Sandkuhle und „Stangenwald“. Ein multifunktionales Dach bietet Raum für Fahrräder, Geräte, aber auch Schatten und Regenschutz für die Pause und schulische Veranstaltungen.

 




Lageplan