Schönbrunn | Ortsteil Röhrmoos


1. Preis

Titel | Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb Schönbrunn

Auslober | Franziskuswerk Schönbrunn gemeinnützige GmbH für Menschen mit Behinderung

Architekten | MORPHO-LOGIC, München

 

Die Grundlage für die Neuorientierung und Entwicklung des Ortes bildet ein räumlich- strukturelles Ordnungsmodell, das auf den vorhandenen Potentialen aufbaut.

Als wichtigste Grünflächen für die räumliche Strukturierung des Ortes werden das Gärtnereigelände mit dem Schlosspark, Marien- und Josefplatz und die Raphaelsgärten erkannt, die gemeinsam eine „grüne“ Achse ausbilden und den topografisch wichtigen Hochpunkt am Raphaelsweg einbeziehen. Diese „ideelle“ Achse soll künftig in ihrem Zusammenhang stärker erlebbar werden und mit dem Raphaelsgarten eine öffentliche Grünanlage mit Spiel- und Ruhebereichen als Fokus erhalten.

Das Pendant zur „grünen“ Achse stellt die neu zu gestaltende und in Schritten zu entwickelnde Platzfolge aus Dorfplatz und Dorfanger dar, die den zentralen öffentlichen Raum darstellt und durch die flankierenden Nutzungen eine entsprechende Belebung erfährt. Das östliche Ende öffnet sich zur Landschaft und stellt so eine Überleitung zur landwirtschaftlichen Nutzung im Umfeld her.

 

 




Ausschnitt | Dorfplatz

Ausschnitt | Dorfanger

Visualisierung | Dorfplatz