Buckenhof | Obere Büch


1. Preis

Titel |   Neues Wohnen an der Büch – Bewerbungsverfahren zur Teilnahme am zweiphasigen, kooperativen Gutachterverfahren mit drei öffentlichen Foren

Auslober | Gemeinde Buckenhof

Architekten | MORPHO-LOGIC, München

 

Die Straße Neukreut erhält mit der Bebauung des Areals eine neue Bedeutung als zentraler öffentlicher Raum für das alte und neue Quartier, sie ist als verkehrsberuhigter Bereich konzipiert. Im Osten erfolgt die Überleitung zu den Jugend- und Freizeiteinrichtungen, im Westen bildet der Quartierstreff mit Nachbarschaftscafé und Brunnenanlage den kommunikativen Mittelpunkt. Die angelagerten „Höfe“ dienen als Adresse, Spiel- und Aufenthaltsbereich für die Anwohner und können aufgrund ihrer Größe auch Bereiche zum gemeinschaftlichen Gärtnern aufnehmen. Die Höfe sind autofrei. Jeweils am Zugang sind die Bereiche für Müll/Außengeräte und Räder situiert.

Als geschützte private Freibereiche werden Loggien, Balkone und Dachterrassen angeboten. Die Konzentration der Freiraum-Funktionen in den Höfen und der Verzicht auf parzellierte Sondernutzungszonen für die EG-Wohnungen ermöglicht für alle Wohnungen den unmittelbaren Kontakt zum Naturraum. Dessen differenzierte Wahrnehmung wird durch die gewählten Vegetationsbilder unterstützt.